15. ALB-GOLD Winterlaufcup in Reutlingen – Endlich mal wieder ein Lauf der so richtig Spaß gemacht hat!

Heute habe ich zum dritten Mal an dem ALB-GOLD Winterlaufcup teilgenommen und mir ist für die heutigen Bedingungen nach 4 monatiger Wettkampfpause ein ganz guter Start gelungen. Bei Temperaturen um die 4°C war die Streckenbeschaffenheit optimal und die geänderte Strecke ist eine wirkliche Verbesserung. Irgendwie läuft es sich im Uhrzeigersinn einfach leichter… schon komisch. Aber immer der Reihe nach, denn mit dem heutigen Start bin ich ohne eine Ambition ins Rennen gegangen, denn genau heute endete eine 9 tägige Fasten- und Entgiftungskur, die mir zudem 4% Gewichtsverlust bescherrte und mich körperlich schon mitgenommen hat. Das Training lief verdammt schwer, umso schöner war der Lauf heute, denn irgendwie war eine Leichtigkeit zu spüren… es machte einfach Spaß!

Die ersten 5km liefen ganz gut und ich ging den Lauf kontrolliert an und passierte die 5km Marke bei ca. 18:05min. In der zweiten Runde musste ich ein wenig rausnehmen… die Kräfte ließen nun deutlich nach… und etwa nach weiteren 19:15min kam ich an der 10km Marke vorbei. Ins Ziel kam ich dann nach 10,2km mit 37:59min auf der neuen Strecke auf der es wieder insgesamt 150 Höhenmeter aufgeteilt auf zwei Runden zu bewältigen galt. Endlich mal wieder ein solide 37:25min über 10km. Das war nach dem Nebelhorn Berglauf im vergangenen Jahr mal wieder ein schöner Wettkampf. Von den 542 Teilnehmern im Hauptlauf wurde ich 28. im Gesamtfeld und 5. in der AK M35.

Rang Startnummer Jahrgang Zeit Differenz km/h (avg) km (avg) Klasse Rang Klasse
28. 325 1980 37:59min +5:17 16,14 03:43 M35 5.