10km: Hessischer Vize-Mannschaftsmeister der M30/M35, 6ter der M35

Heute fanden im hessischen Marburg die Hessischen Meisterschaftenüber die 10km Distanz statt. Bei nahezu perfekten Bedingungen mit angenehmen 19-20°C startete der Lauf pünktlich um 14:30Uhr. Nachdem ich in Kassel über den Halbmarathon Distanz die 10km mit einer 36:11min passiert hatte, wollte ich heute die Sub-36 Marke knacken.

Noch einmal letzte Woche im Allgäu einige Kilometer abgespult mit etlichen Höhenmetern war ich guter Dinge, doch ein leichter Infekt verschaffte mir diese Woche schwerere Beine. Vielleicht war es auch die Woche im Allgäu, die mit noch in den Knochen steckte. Auf jeden Fall fühlte ich mich heute morgen zumindest so gut, dass ich es versuchen wollte, auch wenn die Beine nicht ganz frisch waren.

Vom Start weg ging ich forsch an und hatte das Ziel die 5km Marke zwischen 17:45min bis 18:00min zu passsieren. Diese passierte ich bei ca. 17:53min und merkte schon, dass es mir schwer fallen wird das Tempo zu halten. Nichtsdestotrotz bemühte ich mich das Tempo zu halten. Ich sehnte die letzte Runde herbei und passierte laut meinem GPS die 10km mit 35:25min. Leider war ich da noch lange nicht im Ziel und so ging es dann doch noch gute 400m weiter, ehe ich mit 36:40min den Zielkanal erreichte.

Irgendwie enttäuscht, aber auch zufrieden bin ich zu guter Letzt. Seit knappen drei Jahren habe ich endlich wieder die Form, stabile 36er Zeiten zu laufen. Sei es im Training oder im Wettkampf. Die letzten drei Wettkämpfe und Trainingsläufe bestätigen meine Form. Leider reichte es heute nicht, bzw. habe ich mich wohl auch zu sehr auf meine Uhr verlassen, denn eine Abweichung von 4% ist schon viel und macht es einem nicht leicht das Rennen so einzuteilen, dass man auch sein Zeil erreicht. Auf der anderen Seite zählt am Ende die Zeit im Ziel und diese auf einer DLV vermessenen Strecke, egal was das GPS anzeigt. Fakt ist, dass ich mit 36:40min im Ziel war und schneller ging es heute einfach nicht! Deshalb bin ich sehr zufrieden!!!

Bei den Hessischen Meisterschaften konnte ich mich in der M35 auf dem sechsten Paltz einreihen und in der Mannschaftswertung der M30/M35 konnten Normen Stiebig, Pascal Topper und ich den Vizetitel erlaufen.

Rang Startnummer Jahrgang Zeit Differenz km/h (avg) km (avg) Klasse Rang Klasse
34. 1159 1980 36:40min +5:12 16,4 3:40 M35 6.