28. Hornissenlauf in Kusterdingen

Heute bin ich nach meinem Ausflug in die Berglaufwelt mal wieder einen “Flachen” gelaufen. Diesmal zog es mich zum 28. Hornissenlauf nach Kusterdingen, welcher seit dem letzten Jahr auf neuer Laufstrecke ausgetragen wird. Die Bedingungen zum Start waren optimal, etwa 17°C und ein laues Lüftchen. Mir waren nur noch immer nach anstrengender Woche die Beine schwer und der Lauf hat es mit guten 300m Anstieg doch ins sich. Zwar läuft die Strecke gute 280m abwärts, aber mir war es heute nicht vergönnt richtig Tempo aufzunehmen. Die Beine waren einfach platt. Dennoch bin ich bei Kilometer 5 mit 17:30min durch und konnte das Tempo bis zum Wendepunkt bei ca. Kilometer 5,7 halten. Danach kam ich total aus meinem Rhythmus und nachdem es bei Kilometer 6,5 hinauf ging merkte ich erst richtig wie platt ich war. Die Uhr tickte unermüdlich und bei Kilometer 8 ging ich noch mit knapp unter 30min durch. Die Strecke wurde steiler und ich müder… kurz vor dem Ziel kam dann noch mein Laufkollege Armin Gotsch vom VfL Ostelsheim an mich herangelaufen. Wir liefen dann zusammen ins Ziel und die Uhr zeigte letztendlich 38:37min an. Ganz okay bei der Steigung und der nun doch fast 25°C. Im frischen Zustand wäre sicherlich noch mehr drin gewesen. Im Gesamtfeld kam ich somit als 17. von 323 ins Ziel und in der AK M35 als 5.

[TABLE=128]